Kultfestival „U&D 2017“ – Wieder 20.000 Musikfans auf der Weserwiese in Veltheim

Jahrein jahraus entsteht seit einigen Jahren auf den Weserwiesen am ehemaligen Veltheimer Kraftwerk das größte Ferienlager der Region. So verschieden wie die Menschen, die sich auf dem dreitägigen Kultfestival „Umsonst & Draußen“ zusammenfinden, ist das, was sie dort suchen und erleben. Was sie vereint ist die Freiheit, sein zu können, wie sie sein wollen.

Zum ersten Augustwochenende kamen, laut Angabe des Pressesprechers Wolfgang Kuhlmann, der auch in der legendären Formation Hammerfest Gitarre spielt, fast 20.000 Besucher. Für ihn war es eines der schönsten Festivals in Veltheim, zumal auch das Wetter einigermaßen mitspielte. Die Veranstaltung gastiert dort seit 2007.

Als Glanzlichter erwiesen sich die Auftritte der New Yorker Metal-Band „Prong“ und der Hip-Hopper von „Zugezogen Maskulin“. Besondere Stimmung erzeugte Wolf Maahn und seine Band. Die Qualität seiner zahlreichen Hits ist hierzulande unvergleichlich. Aber er ist auch ein begnadeter Entertainer und dass er der beste Interpret seiner eigenen Songs ist bewies Maahn am Sonntag auf der Weserbühne. Er unterhielt sich freundlich mit dem Publikum, freute sich, dass die ganze Meute sang, sprang plötzlich auf, drosch rhythmisch auf seine Akustikgitarre ein und sang mit seiner vollen, markanten Stimme immer wieder von seinem Lieblings- und Lebensthemen: Liebe, Gefühle, Frauen. Dabei kann er sich auf Hits und lyrische Geniestreiche wie „Rosen im Asphalt“, „Ich wart auf Dich“, „Irgendwo in Deutschland“, Fieber“ oder „Gelobtes Land“ verlassen. Und immer wieder ist es schön zu sehen, wie ein Publikum, das Zielgruppen weitgehend außer Acht lässt, vereint mitsingt, tanzt und feiert. Dass ein Künstler mit seiner Musik viel verändern kann, daran glaubt Wolf Maahn nicht mehr. Vielmehr sieht er sich mittlerweile als Kommentator gesellschaftlicher Ereignisse, der in seinen Songs höchstens auf Fehlentwicklungen hinweisen kann. Er singt, was ihn bewegt. Der Groove und der Sog funktionieren wie am Schnürchen. Ein Wunder dieser Zeit, rätselhaft und großartig. Live ist Maahn eine Klasse für sich.

Spartenübergreifend hat sich »Umsonst & Draußen« in die Terminkalender der Musikfans aus ganz Deutschland festgeschrieben. Das Fest überraschte wieder einmal mit einem umfangreichen Programm. Wer jemals die einzigartige Stimmung des Festivals erlebt hat, der kommt immer wieder.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.